Siloah St. Trudpert Klinikum, Klinik für Allgemein-, Viszeral, Thorax- und minimal-invasive Chirurgie
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
Klinik für Allgemein-, Viszeral, Thorax- und minimal-invasive Chirurgie

Darmkrebszentrum

Im Darmkrebszentrum des Siloah St. Trudpert Klinikums sind die verschiedenen Fachdisziplinen eng miteinander verzahnt und gewährleisten mit einem Netzwerk an Spezialisten aus den unterschiedlichen Fachrichtungen eine umfassende Patientenversorgung bei bösartigen Erkrankungen des Dick- und Mastdarmes. Je nach Art und Schwere der Erkrankung arbeiten die Fachabteilungen von der Diagnostik über die Therapie bis zur Nachsorge gemeinsam. Darmkrebspatientinnen und -patienten erhalten so eine integrierte, individuelle und hochspezialisierte Betreuung durch die jeweiligen Experten auf ihrem Gebiet.

Ablaufschema zur Behandlung von Darmkrebserkrankungen

Ablaufschema zur Behandlung von Darmkrebserkrankungen
Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, Klinik für Allgemein-, Viszeral, Thorax- und minimal-invasive Chirurgie, Ablaufschema zur Behandlung von Darmkrebserkrankungen

Was ist das Besondere am Zentrum?

Das Darmkrebszentrum am Siloah St. Trudpert Klinikum erfüllt die Anforderungen der medizinischen Fachgesellschaften, die an ein onkologisches Zentrum mit Hilfe von detailliert festgelegten qualitativen Merkmalen gestellt werden. Neben der interdisziplinären Zusammenarbeit der Experten müssen etwa Diagnostik und Therapie auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und den aktuell gültigen Leitlinien zur Behandlung des Dickdarmkrebses basieren.

Welche Experten arbeiten im Darmkrebszentrum zusammen?

Hand in Hand arbeiten im Darmkrebszentrum am Siloah St. Trudpert Klinikum Ärztinnen und Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen zusammen, um Patientinnen und Patienten die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung zu bieten. Es handelt sich dabei um Experten aus der:

  • Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie),
  • Gastroenterologie (Magen-, Darmheilkunde),
  • Radiologie,
  • Onkologie (Krebsheilkunde),
  • Pathologie
  • Strahlentherapie
  • Genetik

Darüber hinaus unterstützen Mitarbeiter folgender Gebiete

  • Psychoonkologie
  • Ernährungsmedizin
  • Sozialdienst
  • Krankenhausgymnastik
  • Stomatherapie

Einmal in der Woche findet im Siloah St. Trudpert Klinikum die Tumorkonferenz statt. Hier besprechen Ärztinnen und Ärzte der verschiedenen Fachabteilungen gemeinsam mit Onkologen und externen Kooperationspartnern alle aktuellen Krebserkrankungen. Jeder Patientenfall mit der Erkrankung Darmkrebs wird hier besprochen.

Wie sieht die individuelle Betreuung des Patienten aus?

Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, AVC, Pflegekraft bei der Betreuung einer Patientin

Patientinnen und Patienten mit der Erkrankung Darmkrebs betreuen wir ganzheitlich und individuell – von der Diagnostik über die Therapie bis zur Nachsorge. Ob operative Entfernung von Tumoren, Strahlen-, Chemo- oder Immuntherapie: Die Entscheidung, welche Therapie oder Therapiekombination bei Darmkrebs die richtige ist, ist abhängig von Faktoren wie der Tumorart oder dem Gesundheitszustand des Patienten und wird immer individuell und in Absprache mit dem Patienten getroffen.

Wie wird Darmkrebs diagnostiziert?

Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, AVZ, zwei Ärzte bei der Durchführung einer Endoskopie

Mittels einer Spiegelung des Dick- und Enddarmes, der so genannten Koloskopie, können wir in vielen Fällen bereits eine Diagnose stellen und einen Tumor lokalisieren. Dabei entnehmen wir auch Gewebeproben mit dem Endoskop, anhand derer ein Pathologe untersuchen kann, ob es sich um gutartige oder bösartige Veränderungen handelt.
Es schließen sich dann weitere Untersuchungsverfahren an, um eine evtl. Streuung des Tumors zu diagnostizieren.

Was passiert, wenn der Befund "Darmkrebs" lautet?

Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, AVC, Ärzte-Team bei der Durchführung einer Laparoskopischen Operation

Bei Dickdarm- und Mastdarmkrebs ist die vollständige Entfernung des Tumors mit dem entsprechenden Darmabschnitt und den dazugehörigen Lymphabflusswegen zentraler Bestandteil der Therapie. Sind fortgeschrittene Tumore im unteren Mastdarm gefunden worden, erfolgt evtl. noch vor einer Operation eine Behandlung bestehend aus Chemotherapie und Bestrahlung.

Was passiert nach der Tumoroperation?

Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, AVC, Ärzte-Team bei einer Tumor Konferenz

Das Ausmaß der Tumorerkrankung können wir erst nach der Operation genau bestimmen. Der Pathologe stellt das Ergebnis der feingeweblichen Untersuchung (Histologie) vor. Nach Vorliegen dieses Befundes besprechen wir den Fall erneut in der interdisziplinären Tumorkonferenz mit allen Beteiligten. Je nach Ausmaß der Tumorerkrankung leiten wir ggf. eine weitere Chemo- bzw. Strahlentherapie nach der Operation ein.

Wie geht es nach der Tumortherapie weiter?

Die Nachsorge ist ein ganz wesentliches Element der weiteren Tumorkontrolle. Hier arbeiten Hausärzte und Onkologen, z.B. die Onkologen am MVZ des Siloah St. Trudpert Klinikums, eng zusammen, um in leitliniengerechten Nachsorgeprogrammen den Patientinnen und Patienten eine größtmögliche Sicherheit für die weitere Betreuung zu geben.
Durch die Nachsorge soll rechtzeitig ein erneutes Auftreten des Tumors, eine Streuung (Metastasenbildung) bzw. ein neuer weiterer Tumor erkannt werden. Es können dann früh- und rechtzeitig erneut Therapiemaßnahmen eingeleitet werden. Dadurch wird wiederum die Prognose verbessert.

Wo wird Hilfe angeboten, die über die Therapie hinaus geht?

Das Netzwerk des Darmkrebszentrums bietet Patientinnen und Patienten in verschiedenen Phasen der Erkrankung Hilfe und Unterstützung: So stehen ihnen Ansprechpartner aus dem Sozialdienst, der Stomatherapie, der Selbsthilfe, der Ernährungsberatung oder genetischen Beratung zur Seite. Zum großen Netzwerk der Kooperationspartner gehören desweiteren Experten aus der Physiotherapie und der Psychoonkologie.

Kontakt

Darmkrebszentrum am Siloah St. Trudpert Klinikum
Wilferdinger Straße 67, 75179 Pforzheim

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und  minimal-invasive Chirurgie
Chefarzt PD Dr. Tim Schulz
Telefon: 07231 498-4708
E-Mail:avc@siloah.de

Klinik für Innere Medizin 1 – Gastroenterologie, Onkologie, Endokrinologie, Geriatrie
Chefarzt Prof. Dr. Oliver Bachmann
Telefon:  07231 498-3701
E-Mail: innere1@siloah.de

Interdisziplinäre Darmkrebssprechstunde
Mittwoch ab 10:00 Uhr und nach Vereinbarung