Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Über uns

Ethikkomitee

Die Vielzahl an Möglichkeiten des modernen medizinischen Fortschritts stellen sowohl Behandlungsteams und Patienten als auch Angehörige bzw. Betreuer oder Bevollmächtigte immer öfter vor diffizile Entscheidungen. Dabei kann es zu ethischen Konflikten kommen.

In diesen Konfliktsituationen bietet das Ethikkomitee des Evangelischen Diakonissenvereins Siloah, des Siloah St. Trudpert Klinikums und der Heime sowie Altenpflegeeinrichtungen fachkundige Hilfe bei ethischen Anliegen an. Patienten, Angehörige sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums können sich an den Ausschuss wenden.

Das Ethikkomitee hat am 13. September 2007 seine Tätigkeit aufgenommen.

Aufgaben und Funktion

Das Ethikkomitee wurde 2007 gegründet und bietet ein Forum für die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen in den Einrichtungen des Trägers. Es arbeitet und entscheidet auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und des Leitbildes des Evangelischen Diakonissenvereins Siloah.
Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohnern gibt das Ethikkomitee die Gewissheit, dass ethische Konflikte ernst genommen und von möglichst vielen verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet das Ethikkomitee die Möglichkeit, eine Orientierungshilfe für eigene Entscheidungen einzuholen. Das Aufgabengebiet des Ethikkomitees beruht auf vier Säulen:

Ethikberatung

Aufgabe der klinischen Ethikberatung ist es, in schwierigen klinischen Situationen die Entscheidungsfindung zu unterstützen. Beratungsergebnisse sollen im Konsens erzielt werden. Die Beratung findet auf Antrag statt und stellt eine Orientierungshilfe und Empfehlung für den Antragsteller dar. Die fallbezogene Entscheidungsbefugnis und die damit verbundene Verantwortung verbleiben beim Behandlungsteam und den Patientinnen und Patienten bzw. ihren Vertretern und Angehörigen.

Dieser Aufgabe widmet sich eine Berater-Gruppe, die sich aus Medizinern, Pflegenden, Theologen, Psychologen und Juristen zusammensetzt. Anträge können alle an der Patientenversorgung Beteiligten, insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Siloah St. Trudpert Klinikums, betroffene Patientinnen und Patienten und deren Angehörige und Vertreter stellen.

Weitere Informationen und Näheres zur Vorgehensweise sind dem Flyer zu entnehmen.

Integrative Organisationsethik

Das Ethikkomitee befasst sich mit ethischen Fragen der Arbeitsorganisation. Neben Einzelgesprächen bietet es auch Teamgespräche an. Die Perspektiven verschiedener Berufsgruppen und Hierarchien sollen eine möglichst ausgewogene und fundierte Werteentscheidung ermöglichen.

Anlaufstelle für Mitarbeitende

Bei vertraulichen Problemen jeder Art können sich Mitarbeiter/innen an Mitglieder des Ethikkomitees wenden. Auch auf ethisches Verhalten und Arbeit an einer guten innerbetrieblichen Atmosphäre wird gearbeitet und entsprechende Weiterbildungskurse gefördert.

Fort- und Weiterbildung

Das Ethikkomitee führt Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu ethischen Übersichtsthemen in Medizin und Pflege durch. Die Themenbereiche umfassen gleichermaßen allgemeine Aspekte wie Kommunikation, Gerechtigkeit in der Medizin, Patientenautonomie unter Berücksichtigung religiöser und kultureller Besonderheiten, sowie spezielle Fragestellungen zum Beispiel Umgang mit Patientenverfügungen, Therapiebegrenzung. Die Fort- und Weiterbildungen sollen das ethische Bewusstsein im Handeln und in der Öffentlichkeitsarbeit in Form von Vorträgen bestärken.

Empfehlungen zu ethischen Fragestellungen

Zu den grundsätzlichen Aufgaben eines Klinischen Ethikkomitees gehört die Entwicklung von Leitlinien, bzw. Empfehlungen bei wiederholt auftretenden, sich ähnelnden ethischen Fragestellungen.

Zu folgenden Themen wurden Empfehlungen erstellt:

Die Empfehlungen sollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Orientierung und Hilfestellung geben. Der Patienten- und Bewohnerschaft sowie ihren Angehörigen dienen sie als Anhaltspunkt für Werte, denen die Einrichtungen besondere Bedeutung beimessen.  

Stellung und Arbeitsweise

  • Die Mitglieder des Ethikkomitees werden vom Verwaltungsrat des Evangelischen Diakonissenvereins Siloah für jeweils drei Jahre berufen. Der Verwaltungsrat stellt hierfür die erforderlichen Personal- und Sachmittel zur Verfügung.
  • Das Ethikkomitee informiert den Träger in regelmäßigen Abständen über seine Arbeit.
  • Seine Mitglieder sind bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben unabhängig und an Weisungen nicht gebunden. Sie sind nur ihrem Gewissen verantwortlich und unterliegen der Schweigepflicht.
  • Das Ethikkomitee sollte 12 Mitglieder nicht überschreiten. Zur Entscheidungsfindung können weitere Personen beratend hinzugezogen werden. Die Mitglieder sollten sich aus möglichst unterschiedlichen Berufsgruppen zusammensetzen.
  • Die Mitglieder des Ethikkomitees wählen aus ihren Reihen einen Vorsitz und eine Stellvertretung.
  • Der Vorsitz beruft das Ethikkomitee im Bedarfsfall, mindestens aber vier  Mal im Jahr, ein.
  • Der Vorsitz leitet die Sitzungen des Ethikkomitees.
  • Das Ethikkomitee ist entscheidungsfähig, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend sind.
  • Das Ethikkomitee trifft seine Empfehlungen mit der Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen.
  • Die Empfehlungen des Ethikkomitees werden in schriftlicher Form festgehalten und in geeigneter Form bekannt gemacht.

Mitglieder des Ethikkomitees

Die Mitglieder des Ethikkomitees unterliegen hinsichtlich der persönlichen Daten der Gegenstände ihrer Beratungen der Schweigepflicht.

  • Dr. Dagmar Düsterhöft, Oberärztin Innere Medizin 3
  • Privatdozent Dr. René Gust, Chefarzt Anästhesie
  • Pfarrer Hans Gölz-Eisinger, Verwaltungsratsmitglied
  • Karsten Hilbrecht, Heimleiter Seniorenzentrum Keltern
  • Professor Franz Lingenfelser, Verwaltungsratsmitglied
  • Regina Mandel, katholische Klinikseelsorgerin
  • Dr. Ralf Müller-Lenz, Chefarzt Psychosomatik
  • Birgit Urbitsch, Stationsleitung
  • Elisabeth Waltrich, Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Professor Dr. Paul Weber, Chefarzt Innere Medizin 1
  • Annette Weis, Pflegedirektorin

Kontakt

Bei Anliegen können Sie sich gerne an folgende Mitglieder des Ethikkomitees wenden.

Regina Mandel, katholische Klinikseelsorgerin, Vorsitzende des Ethikkomitees  

Telefon: 07231 498-5340

Dr. Ralf Müller-Lenz, Chefarzt Psychosomatik, stellvertretender Vorsitzender

Telefon: 07231 498-5101

E-Mail: ethikkomitee@siloah.de